19.04.2021

H: VU-Schiff

H: VU-Schiff
H: VU-Schiff
H: VU-Schiff

Ort: Freizeitanlage Margaretenhof (Plaue), Am Margaretenhof 1

Datum: 19.04.2021

Uhrzeit: 06:40 Uhr

Kurz vor Wachablösung kam es für die Kollegen noch zu einem Einsatz im OT Plaue, wo ein Boot zu sinken drohte

Nach Eintreffen der Kollegen stellte man fest, dass das Boot bereits gesunken war. Der Einsatzleiter ließ den AB Gewässerschutz, das Mehrzweckboot und die großen Ölsperren zur Einsatzstelle bringen. Des Weiteren wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kirchmöser und Plaue hinzugerufen.

​Die Auswahl einer passenden Ölsperre hat viele Aspekte, die es zu beachten gilt. Stehende Gewässer, fließende Gewässer, Gewässer-Tiefe, Uferbeschaffenheit oder wechselnde Pegelstände sind hier nur ein Teil, der zu beachtenden Parameter bei der Auswahl einer Ölsperre. Der Einsatzleiter entschied sich für zwei Unterschiedliche Ölsperren. Zum einen wurden extra saugfähige Ölsperren in Fließrichtung rund ums Boot gelegt und zum anderen Ölsperren wegen dem Austritt von Betriebsstoffen.

Die Kollegen wurden vor Ort nach und nach durch die neue diensthabende Schicht abgelöst. Gegen 09:00 Uhr war der Einsatz vorerst beendet. Die Ölsperren bleiben bis zur Bergung des Bootes, die über den Eigentümer erfolgt, im Wasser.

Zeitgleich war die Freiwillige Feuerwehr Brandenburg zu Nachlöscharbeiten am Garagenkomplex in der Rathenower Landstraße im Einsatz und besetzte die Wache in der Fontanestraße.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Brandenburg, Kirchmöser und Plaue.

Eingesetzte Kräfte: ELW, MTW, LF 16, RW, MZB, Wechsellader mit Kran, AB-Gewässerschutz, LF 10, RTW

Eingesetzte Mittel: 4 x Feuerwehrhalteleinen ,10 x saugfähige Ölsperren, 4 x Ölsperren

Anwesend: Polizei, DRK Wasserwach, Hafenmeister, Untere Wasserbehörde, Presse

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Meetingpoint Bandenburg