H: Person-im-Wasser/ Eis

Pressemitteilung vom 17.08.2021

H: Person-im-Wasser/ Eis

Ort: WFL Breitlingsee / Malge

Datum: 17.08.2021

Uhrzeit: 07:56 Uhr

Per Notruf wurde eine Person in Not auf dem Breitlingsee gemeldet

Der Löschzug fuhr um kurz vor 08:00 Uhr zu einer in Not geratenen Person auf dem Breitlingsee. Zeitgleich wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Kirchmöser und Plaue sowie die DLRG und die Wasserwacht über die Regionalleitstelle alarmiert.

Zur Lage: Ein Hausboot war auf eine Sandbank aufgelaufen. Bei dem Versuch, es wieder frei zu bekommen blieb eine Person im Wasser zurück. Es herrschte frischer Wind und die Person kämpfte gegen den starken Wellengang.

Der Wechsellader ließ das Boot in der August-Sonntag-Straße zu Wasser und der Rettungshubschrauber erkundete die Position der hilflosen Person aus der Luft. Auch die Freiwillige Feuerwehr Kirchmöser brachte ihr Mehrzweckboot ins Wasser. Zudem wurde am Buhnenhaus der Einsatz eines Schlauchbootes vorbereitet.

Die Person erreichte aus eigener Kraft das Hausboot, noch bevor die Retter eingreifen konnten. Die Besatzung des Rettungshubschraubers wurde durch die Kameraden der FF Kirchmöser per Mehrzweckboot zum Hausboot überführt. Der Notarzt übernahm die Patientenversorgung. Eine weitere Behandlung war jedoch nicht nötig und der Patient konnte vor Ort verbleiben.

Die DLRG, die Wasserwacht und das Mehrzweckboot der BF konnten den Einsatz abbrechen.

Wir bedanken uns bei den Freiwilligen Feuerwehren Kirchmöser und Plaue für die Unterstützung an der Einsatzstelle und der DLRG sowie der Wasserwacht für ihren Einsatz.

Eingesetzte Kräfte:   ELW, HLF20, WLF mit Kran, GW Wasser, RW, Mehrzweckboot,

                                  RTW, RTH                     

Anwesend:                Wasserschutzpolizei

Bilder:                        FF Kirchmöser

Bilder in Hochauflösung