10.01.2020

H: Öl auf Wasser

Ort: August-Sonntag-Straße , Silokanal

Datum: 10.01.2020

Uhrzeit: 09:35 Uhr

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr wurden durch die Wasserschutzpolizei zu einer Havarie mit wassergefährdenden Stoffen auf dem Silokanal gerufen.

Gegen 08:00 Uhr fiel dem Kranfahrer während des Beladens eines Schiffes eine Ölspur im Silokanal auf, welche von der am Kai liegenden Seite des Schiffes ausging und sich entsprechend der Fließrichtung zum Breitlingsee hin ausbreitete.

Die Beladung wurde daraufhin gestoppt und die Wasserschutzpolizei verständigt. Diese informierte nach dem Eintreffen die Feuerwehr und nahm Wasserproben aus dem Maschinenraum sowie aus dem Silokanal.

Bei Eintreffen der Kollegen gegen 09:45 Uhr war die Ölspur hinter dem Schiff nahezu abgezogen, zwischen Schiff und Kaimauer schwamm indes noch eine nach Altöl aussehende Schicht auf dem Wasser. Diese konnte nicht aufgenommen oder abgesaugt werden.

In Abstimmung mit der unteren Wasserbehörde wurde festgelegt, dass der Ölteppich zunächst mit Vlies aufgenommen wird und die Reste mit Universal behandelt werden. Dies lieferte ein zufriedenstellendes Ergebnis, so dass gegen 12:30 Uhr das Schiff weiterbeladen werden konnte.

Die Einsatzstelle wurde kurz nach 12:00 Uhr an den Hafenmeister übergeben.

Eingesetzte Technik und Kräfte:  ELW, HLF, RW, AB Wassergefahren, Ölsperre, GW                          

Anwesend waren: Wasserschutz, Verantwortlicher Wasser- und Schifffahrtsamt, Verantwortliche BES und die untere Wasserbehörde