08.09.2020

B: PkW

Ort: Kapellenstraße

Datum: 08.09.2020

Uhrzeit: 02:43 Uhr

In der Nacht rückte der Löschzug der Feuerwehr zu einem brennenden Auto aus.

 

Bei Eintreffen der Kollegen stand ein PKW in Vollbrand und griff bereits auf einen weiteren PKW über.

Der Brand wurde mit einem Trupp unter Atemschutz mittels C-Rohr bekämpft. Aufgrund des Brandes wurde auch das angrenzende Gebäude mittels eines weiter Trupps unter Atemschutz erkundet. Hier wurde festgestellt, dass drei Wohnungen aufgrund der Rauchentwicklung betroffen waren, die geräumt werden mussten.

Eine Person wurde durch den Rettungsdienst mit dem Verdacht der Rauchgasintoxikation untersucht. Eine weitere, unbewohnte Wohnung musste gewaltsam geöffnet werden. Alle Wohnungen wurden gelüftet. Für eine Wohnung wurde aufgrund der starken Geruchsbelästigung durch den Brandrauch empfohlen, diese vorerst nicht mehr zu nutzen. Die Bewohnerin konnte bei einer Nachbarin untergebracht werden.

Gegen 04:30 Uhr wurde die Technik zurück gebaut und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Technik und Kräfte:  ELW, HLF und RTW                        

Anwesend waren: Polizei und Presse