B: Gebäude-Groß

Pressemitteilung vom 30.01.2024

Bekleidung vom Einsatzleiter in der Fahrzeughalle

Ort: Grabenstraße/ Ecke Havelstraße

Datum: 30.01.2024

Uhrzeit: 01:41 Uhr

Kellerbrand in der Grabenstraße

Kurz vor zwei Uhr in Nacht wurde der Notruf gewählt und ein Brand gemeldet. Die Regionalleitstelle alarmierte sofort den Löschzug und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brandenburg.

Schon auf Anfahrt waren Flammen aus dem Kellerfenster zu sehen. Es galt schnell zu sein, da Personen aus dem Obergeschoss gerettet werden mussten. Die Kollegen brachten umgehend die Drehleiter in Stellung und konnten eine Person über die Drehleiter retten. Ein Trupp ging zur Personenrettung über das Treppenhaus vor. Hier kam eine sogenannte Fluchthaube zum Einsatz und es konnte eine weitere Person sicher ins Freie gebracht werden.

In der Zwischenzeit kam ein Trupp zur Brandbekämpfung im Keller zum Einsatz. Hier wurden zwei Brandorte lokalisiert und abgelöscht.

Gegen 02:36 Uhr war das Feuer aus und man ging zur Restablöschung über. Der GW-Logistik wurde an die Einsatzstelle geordert, um verschmutze Technik und Einsatzbekleidung aufzunehmen.

Kurz vor 04:00 Uhr waren die Löscharbeiten beendet und man konnte die Einsatzstelle zurück bauen. Das Gebäude wurde anschließend belüftet, kontrolliert und an die Polizei übergeben.

Zwei Personen wurden dem Rettungsdienst zur weiteren Kontrolle übergeben.

Für die Dauer des Einsatzes hat die Regionalleitstelle die Freiwillige Feuerwehr Göttin zur Wachbesetzung in die Fontanestraße alarmiert. Wir bedanken uns bei allen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Brandenburg und Göttin für die nächtliche Unterstützung.

Eingesetzte Technik: ELW, DLK, TLF, LF, GW Logistik, RW, 2 x RTW, KTW,

Anwesend: Polizei