03.02.2021

B: Gebäude groß

Ort: Walther-Rathenau-Platz

Datum: 02.02.2021

Uhrzeit: 22:46 Uhr

Die Regionalleitstelle erhielt einen Notruf aus einem Mehrfamilienhaus - es gab starke Rauchentwicklung im Treppenhaus.

B: Gebäude groß

Noch auf Anfahrt des Löschzuges erhielt die Regionalleitstelle einen weiteren Notruf aus dem Haus. Es wurden 2 Verpuffungen gemeldet.

Bei Eintreffen der Kollegen ging man sofort zur Lageerkundung in dem Mehrfamilienhaus mit 7 Mietparteien vor. 1 Trupp unter PA ging mit einem Kleinlöschgerät zu Nachlöscharbeiten in die Brandwohnung vor, das Feuer war bereits aus. Es wurde ein abgebrannter Weihnachtsbaum vorgefunden.

Die Bewohner konnten durch die Polizei bereits aus der Wohnung evakuiert werden. Es handelt sich hierbei um 2 Personen mit schwersten Brandverletzungen. Man versorgte umgehend die verletzten Personen, die aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Unterstütz wurden die Kollegen vor Ort durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brandenburg. Nach kurzer Zeit wurde jedoch entschieden, dass die Kameraden zur Besetzung der Wache in die Fontanestraße fahren sollten.

Die erweitere Lageerkundung ergab, dass eine Innenwand sowie die Decke des Raumes stark beschädigt waren. Über die Regionalleitstelle ließ man einen Fachberater des THW kommen, der die Statik der Wohnung überprüfen sollte.

Zusammen mit dem THW wurden die Räume mit Stützen stabilisiert. Gegen 02:45 Uhr war der Einsatz beendet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Technik und Kräfte: ELW, TLF, HLF, DLK, GW-Tier, RTW, NEF

Anwesend waren: Polizei und THW

Bilder: um die Privatsphäre zur wahren, nur ein fiktives Bild

Bilder in Hochauflösung